Bierdeckel Druck

Offsetdruck Verfahren für den Bierdeckel Druck

Wir produzieren die Bierdeckel Aufträge im so genannten Offsetdruckverfahren. Dabei wird für jede Farbe des 4-farbigen Euroskala Offsetdrucks eigens eine Druckplatte eingerichtet. Durch die Herstellung einer Platte für jede Farbe sind die Einrichtkosten für das Offsetdruckverfahren relativ hoch, so dass sich der Offsetdruck erst ab einer Mindestauflage von 500 Stück lohnt. Dafür sind die Kosten für die laufende Produktion im Bierdeckel Druck relativ günstig.  Das Offsetdruckverfahren ist ein indirektes Druckverfahren. Die Farben werden zunächst auf Walzen aufgetragen, welche diese an einen Gummizylinder abgeben. Der Gummizylinder überträgt die Farbe endgültig auf den Bierdeckelkarton. Auf der Druckplatte gibt es druckende und nicht druckende Stellen. Die druckenden Stellen sind fettfreundlich (lipophil) und wasserabweisend (hydrophob) und können durch diese Eigenschaften die Druckfarbe annehmen. Hingegen sind die nicht druckenden Stellen farbabweisend (lipophob) und ziehen das Wasser an (hydrophil). Vor dem Biereckel Druck werden die nicht druckenden Stellen mit einem Film von Feuchtmitteln benetzt und anschließend werden die Druckfarben von den Auftragswalzen auf die druckenden Stellen aufgetragen. Selbstverständlich sind unsere Bierdeckel vollflächig bedruckt, wobei das keine Selbstverständlichkeit darstellt. Andere Bierdeckelhersteller bieten den Bierdeckel Druck nur mit einem Außenrand von 10 mm an.

Ab einer Auflage von 50.000 Stück bieten wir auch den Bierdeckeldruck mit Sonderfarben an (Pantonefarben / Schmuckfarben wie z.B. Gold). Das besondere an den Pantonefarben ist, dass sie den erreichbaren Farbraum des herkömmlichen Vierfarbdrucks (Euroskala) erweitern. Im Vierfarbdruck werden die vier Grundfarben Cyan, Magenta, Yellow und Kontrast (Schwarz) verwendet und durch Mischung entstehen weitere Farben. Beim Druck mit Pantonefarben hingegen, wird in Volltönen gedruckt. Das heißt, jede Pantonefarbe wird als eigenständige Druckfarbe verwendet. Einige Unternehmen erstellen für ihr Corporate Identity sogar eine eigene Pantone-Farbe, um ihren Firmenlogos einen hohen Wiedererkennungswert zu verleihen.

Hier finden Sie unser ganzes Angebot für bedruckte Bierdeckel mit Preisen.

Digitaldruck Verfahren für den Bierdeckel Druck

Anders als im Offsetdruckverfahren werden im Digitaldruckverfahren keine Druckplatten angelegt, so dass es auch möglich ist jeden Bierdeckel anders zu bedrucken. Bei diesem Druckverfahren wird das Druckbild direkt von einem PC in die Druckvorrichtung übertragen. Für kleinere Auflagen ist das Digitaldruckverfahren günstiger als das Offsetdruckverfahren, da keine Einrichtungskosten für Druckplatten und sonstiges entstehen. Der Nachteil im Digitaldruckverfahren ist, dass die Bierdeckel nicht vollflächig bedruckt werden können und dass die Farbqualität nicht so zur Geltung kommt wie im Offsetdruckverfahren. Zudem wird durch die Druckfarbe (Toner) die Saugfähigkeit des Bierdeckels eingeschränkt. Aus den vorher genannten Nachteilen haben wir uns entschlossen den Digitaldruck nicht anzubieten.

Infos zu unserer Preispolitik

Durch ein Joint Venture mit einer der größten Bierdeckel Druckerei der Welt drucken wir Ihre Bierdeckel vor allem im Bereich von 500 bis 1.000.000 Stück äußerst günstig. Dadurch ermöglichen wir schon günstige Bierdeckel Preise ab 500 Stück. Wöchentlich füllen wir einen Druckbogen mit Bierdeckelaufträgen verschiedener Kunden und können somit durch geringere Stückkosten günstiger anbieten, als wenn Sie direkt bei einer Bierdeckeldruckerei mit einem Einzelauftrag anfragen. Auf Grund des hohen Druckvolumens an Bierdeckeln garantieren wir Ihnen eine Lieferzeit von nur ca. 14 Tagen, was in der Bierdeckel Branche einzigartig ist. Selbstverständlich sind auf Anfrage auch Terminlieferungen möglich. Die Bierdeckel werden ab Bierdeckeldruckerei per Paketdienst oder Spedition direkt zu Ihnen geliefert.

Ihre Bierdeckelanfrage gleich hier an Ihren persönlichen Bierdeckel Berater: felix.pleines@bierdeckel.ch